Wanderuni-Gruppe entstanden aus dem Suedwest-Treffen

Nach einem sehr intensiven Findungsprozess sind wir jetzt zu sechst eine Gruppe. Hurra!

Okay naja, das ist so nicht ganz richtig. Direkt nach dem Losgehfest hatten wir die bisher größte Krise. Im schneebedeckten Schwarzwald unter frostigen Temperaturen mit einem zweitägigen emotionalem Prozess in Trauer und Wut hat sich herausgestellt, wir werden zu fünft weiterwandern. Aber – unsere Krisenschokolade haben wir bis heute noch nicht angebrochen 😉 So schnell erschüttert uns nichts mehr. Selbst die weiteren kalten ersten Wochen durch den Schwarzwald auf der Suche nach trockenen Schlafplätzen, Wasser, Essen und Wärme konnten uns nicht trennen. 😊

Vielleicht vorab, ich schreibe aus meiner Perspektive, über mein Erleben, über meine Gefühle und Gedanke, aus Angst die anderen Perspektiven zu sehr zu verwaschen. Ich hoffe damit es lebendig und authentisch werden zu lassen. Nun, hier sind ein paar Eindrücke meiner Sicht unserer bisherigen Wanderunizeit.

Ohh ja, der Schwarzwald. Uff, erste Nacht, aufwachen, es ist weiß. Und kalt! Prozesstag. Das Ergebnis, wir laufen nur zu fünft weiter. Trauer.

Natürlich hatte ich Vorstellungen und Erwartungen an die Wanderunizeit von Anfang an. So war es eine Suche nach Tiefe und Verbundenheit. Ich wollte mich nicht länger verstecken müssen, Gefühle zu unterdrücken. In neue Erfahrungswelten eintauchen. Demnach hat mich von Anfang an mein Sein in der Gruppe sehr beschäftigt. In welche Verhaltensmuster falle ich? Nehme ich für meine Gefühle und Bedürfnisse Verantwortung? Mit wem entsteht kein authentischer Kontakt, was ist da los? Stehe ich für mich ein? Wie sieht es mit dem Thema Essen aus? Wieso esse ich so viel?! Ja, alles Mögliche kam aus irgendwelchen verstaubten Tiefen meines Unbewussten und wollte bearbeitet werden, und es etwas viel das alles zu erklären. Es ist seitdem einfach unheimlich viel passiert und lässt sich dann auch noch schwer kausal in einer Aneinanderreihung erzählen.

Wie ist es so, unterwegs zu sein? Fast Menschenleer auf den Wanderwegen durch den Schwarzwald, so magere Zivilisation. Aber auch Weite.

IMG_20210425_201155332_HDRSchwarzwald

Schwarzwald Aussichtspunkt

Gerade rückblickend bleibt immer diese eine Frage. Was ist diese Kultur, die da entsteht? Was passiert da in der Gruppe? Was ist das? Wofür brenne ich da und was ist mir so wichtig?

(erstmal bis hier hin)

 

Ihr erreicht uns über die Mail-Adresse: suedwest2021[aettt]wanderuni[pünktchen]de